From Ireland with Love - The Last Days of Rabbit Hayes

18 Mai 2016

No matter what happens I'm going to live like I'm not dying because today I'm not.
Today I'm here and floors need vacuuming, clothes need sorting and my little girl's homework needs looking at.
Today I'm alive and here, and now it's my job to fill my daughter's world with love, happiness and security.
She doesn't need Disney Land, she just needs me, and I'll do my best so that when I'm gone she'll have a head full of memories and a heart full of love.
(S.431f.)




Titel: The Last Days of Rabbit Hayes
Autor: Anna McPartlin
Seitenanzahl: 448
Verlag: Black Swan
Erschienen am: 1. Januar 2015
Sprache: Englisch






Inhalt


Hier übernehme ich ausnahmsweise mal den original Klappentext, da ich ihn so schön finde ♥
Here is a truth that can't be escaped: for Mia 'Rabit' Hayes, life is coming to an end ...
Rabbit Hayes loves her life, ordenary as it is, and the extraordinary people in it. She loves her spirited daughter, Juliet; her colorful, unruly family; the only man in her big heart, Johnny Faye.
But it turns our the world has other plans for Rabbit, and she's OK with that. Because she has plans for the world too, and only a handful of days to make them happen.
Here is a truth that won't be forgotten: this is a story about laughing through life's surprises and finding the joy in every moment.

Auf Deutsch und in meiner Version heißt das kurz zusammengefasst:
Rabbit Hayes liebt ihr Leben wie es ist, auch als sie mit Krebs diagnostiziert wird. Sie beschließt für ihre Tochter Juliet weiterzuleben und jeden ihrer letzten Tage mit ihrer bunten und chaotischen Familie zu verbringen. Parallel driftet sie im Schlaf in ihre Vergangenheit ab und erlebt noch einmal ihre Kindheit und ihre erst, große Liebe, Johnny Hayes.


Meine Meinung


Vielleicht erinnern sich noch manche, doch ich denke, die meisten sind neu auf meinem Blog und haben so wahrscheinlich nichts von meiner kleinen Reise nach Schottland mitbekommen. Jedenfalls war ich in den letzten Sommerferien in Edinburgh und habe von einem kleinen Beutezug (hier findest du mehr dazu) auch The Last Days of Rabbit Hayes mitgebracht. Und Ja, ich habe es erst jetzt geschafft, das Buch zu lesen. Zwischen damals und heute lagen kleine Stationen wie Abitur und andere Nichtigkeiten... ;)
Jedenfalls ist dieses Buch bereits der sechste Roman der begnadeten Autorin Anna McPartlin, für mich jedoch der erste. Falls jemand einen der anderen fünf gelesen hat und ihn mir empfehlen kann, bitte sofort in die Kommentare schreiben! ♥


Nun zum Buch:
The Last Days of Rabbit Hayes hat drei Stärken: Die individuellen Charaktere, der persönliche Schreibstil und die Dialoge.
Ich habe mittlerweile schon in mehreren Rezensionen gelesen, dass die Leser sich sehr gut mit den Figuren identifizieren können, obwohl sowohl wir, die Leser, als auch die Buchcharaktere alle vollkommen unterschiedlich sind.
Das wird durch den herzlich-irischen, emotionalen und humorvollen Schreibstil der Autorin ermöglicht. Natürlich gibt es Charaktere, die ich besonders oder weniger als andere mag, zum Beispiel Grace, Rabbits Schwester, die ich oft zu egoistisch oder eitel für meinen Geschmack finde. Jedoch kann ich jede ihrer Entscheidungen aus ihrer Sicht nachvollziehen und so verhält es sich mit allen Rollen in der Geschichte.
Was die Dialoge betrifft, so hat selbst die Autorin erwähnt, dass große Teile ihres Romanes aus Dialogen bestehen und diese sind einfach zum wegschmeißen. Wie die vielen Familienmitglieder interagieren und sich im Alltag die fetzigsten Beleidigungen an den Kopf schmeißen lässt kein Auge trocken und so kommen wir schon zum Resultat des letzten Punktes:
Meine englische Ausgabe des Buches ist (was sehr typisch für englische Bücher ist) voll gedruckt mit positiven Leserstimmen (nicht nur auf dem Cover, wie es hier in Deutschland eher üblich ist), die davon berichten, wie sie zugleich geweint und gelacht haben. Dieses Verhalten kann man auf das gesamt Buch übertragen.
Möchtest du The Last Days of Rabbit Hayes lesen, so kann ich dir versichern, dass es nicht ohne diese Nebenwirkungen funktionieren wird.


Fazit


Du möchtest starkte Buchcharaktere, fetzige Dialoge, eine spannende Story und herzzerreißende Pointen? Dann nimm deine Beine in die Hand und sprinte mal schnell rüber in die nächste Buchhandlung. Natürlich kannst du auch entspannt mit einem Tee im Sessel sitzen bleiben und das Buch per Internet zu dir bringen lassen, deine Entscheidung ;)
Hauptsache du bringst diesen kleinen Schatz in dein Leben und genießt jede einzelne Sekunde von Rabbit Hayes' Geschichte. Mach dich auf Schreien, Heulen und Lachanfälle gefasst, denn The Last Days of Rabbit Hayes hat so einiges auf Lager für dich.
Der einzige Grund, dass ich dem Roman keine volle Punktzahl gebe ist, dass ich andere, jugendlichere Genre fast noch bevorzuge, doch das hat ja nichts mit der Qualität des Romanes, sondern mit deinen Vorlieben zu tun ♥

4,5 von 5 Punkten


PS: Was ich auch noch sehr interessant finde, ist die Geschichte hinter dem Roman. Der Charakter Johnny Hayes ist wohl dem verstorbenen Sänger Jimmy Tague der irischen Band The Missing Link nachempfunden. Außerdem war Donal McPartlin, Ehemann der Autorin, bis zur Auflösung der Schlagzeuger der Band. Wenn du das Buch gelesen hast, wirst du die Parallelen erkennen ;)

Quelle:
fanningsessions.wordpress.com, aus dem Internet entnommen am 18.05.2016.

Kommentare:

  1. Huhu :o)

    Ich bin gerade beim Stöbern über deinen Blog gestolpert und auch prompt bei dieser Rezension hängen geblieben. Am Wochenende starte ich zusammen mit einer befreundeten Bloggerin eine Leserunde zu diesem Buch. Mir wurde die Geschichte jetzt schon von zwei verschiedenen Personen wärmstens ans Herz gelegt. Deine Rezension schürt die Vorfreude gleich noch etwas mehr an. Vielen Dank für diese wundervolle Buchvorstellung.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      vielen Dank für deine schönen Worte. Es freut mich, dass die Rezension dir gefällt ♥
      Ich wünsche dir noch viel Spaß bei deiner Leserunde und bin gespannt, was deine Meinung zum Buch ist.
      Ganz liebe Grüße,
      Jo ♥

      Löschen