Stilvoller Steampunk vom Feinsten

14 Juni 2015


Am meisten sehne ich mich nach Rache. Es ist das Einzige, wonach ich
derart gelechzt habe, dass ich dafür töte.
Davon abgesehen handelt es sich um die älteste Motivation der Welt.
Die Leute mögen glauben, dass sei Liebe oder Gier oder Reichtum 
- doch Rache schenkt Leben.
(S.224)





Titel: Die Feenjägerin
Autor: Elizabeth May
Seitenanzahl: 400
Verlag: Heyne
Erschienen am:  9. Februar 2015
Leseprobe: Klich hier


 



Inhalt



Edinburgh, 1844: Eigentlich war der jungen und schönen Aileana Kameron, Tochter eines reichen, schottischen Marquis, ein normales Leben mit Ehe und Kindern bestimmt. Doch ihr Schicksal ändert sich drastisch als sie den Tod ihrer Mutter mit ansehen muss, ermordet von einer Fee.
Seitdem vergeht kein Tag, an dem Aileana nicht an Rache denkt. 
Nacht für Nacht macht sie Jagd auf Feen.
Jedoch braut sich schon bald ein größeres Unheil zusammen und Aileana muss erkennen, 
dass es Geheimnisse gibt, die ihre Vorstellungskraft weit übersteigen. Auch ihr verschlossener Mentor Kiaran schein Teil davon zu sein und als sie die Wahrheit erfährt, ist es schon fast zu spät.


Meine Meinung

Der erste Eindruck eines Buches entsteht, und das kann wohl niemand abstreiten, übers Cover. Es ist das Erste, was der Leser sieht und sofort wird es analysiert und zugeordnet. Rosen, Liebe. Blut, Thriller. Weltall, SciFi... Ihr wisst was ich meine.
Und so war "Die Feenjägerin" für mich eindeutig ein Fantasy-Roman, der wahrscheinlich im Mittelalter spielt (Schwert, Ringe, Titel...).
Das Zweite, was zur genaueren Zuordnung führt, ist der Klappentext. Nun, was sagt der uns hier?
Feen! Vermutung Fantasy also korrekt. 1844! Vermutung Mittelalter also falsch... eher die Zeit von Sherlock Holmes... nicht ganz aber doch nahe dran. Viktorianisches Zeitalter!

Man sieht, Vermutungen können sowohl richtig als auch falsch sein und Schlagwörter reihen sich hinter Schlagwörter und werden in Beziehung gesetzt.
Jedoch können Bilder, die vom Klappentext bestätigt wurden, im Laufe der Geschichte total zerschlagen werden, positiv oder negativ und so hat sich mir die Frage aufgedrängt: 
Warum Feen jagen? Sind das nicht diese kleinen, süßen Flatterwesen, die im Wald tanzen und in Blumen leben?
Nun, hier bezieht sich die Autorin auf ein sehr viel älteres und unbekannteres Bild von Feen. Einerseits gutmütige, kleine Hausfeen und andererseits brutale Killer, die sich von menschlicher Energie ernähren.
 

Außerdem gab es eine weitere Überraschung, die mich genauso begeistert hat wie die erste:
Ein viktorianisches Edinburgh ist schon sehr reizvoll, aber ein Edinburgh in Steampunk-Stil ist einfach nur genial!
Wer mit dem Begriff Steampunk nichts anzufangen weiß, dem kann ich hier kurz das Wichtigste zusammenfassen:

Steampunk ist ein Stil, der sich mittlerweile in der Literatur, Mode und Kunst zeigt und sich am viktorianischen Zeitalter orientiert. Dazu werden moderne oder futuristische Technik-Komponenten integriert, wodurch ein sehr eigener Fantasy-SciFi-Look entsteht.


Fliegende Kutschen, Leuchtpistolen und vieles mehr verleihen der Story eine einmalig Originalität.
Auch die Protagonistin ist mir sehr sympatisch, da sie ein intelligentes und erfinderisches Mädchen ist, die genau weiß, was sie will.
Der Wechsel zwischen den Hetzjagden in den dunklen Gassen von Edinburgh und den glamourösen Bällen lässt die Spannung stetig steigen und führen zu einem atemlosen Finale, das mit einem fiesen Cliffhanger endet.


Fazit


Das Gesamtpaket aus Spannung, Fantasy und sogar ein bisschen Romantik lässt Die Feenjägerin zu einem meiner Lieblings-Fantasy-Romanen aufsteigen, den ich jedem weiterempfehlen würde. Ich hoffe sehr auf einen zweiten Teil und bin gespannt, wie die Geschichte von Aileana und Kiaran weitergeht.

4,5 von 5 Punkten



Danke


an Irmi Kreis von Random House Gmbh für das Buchexemplar. Es hat sich sehr gelohnt.

Buchtrailer (englisch)

Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Buch <33
    Ich fande es auch so toll wie du :-)
    Ich folg dir einfach mal :D

    LG<3
    Anna von www.annasalvatoresbuchblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      vielen Dank! Ich hoffe, dass auch in Zukunft spannende Themen für Dich dabei sein werden.
      Das Buch hat mich total überrascht und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen... sollte er kommen.
      Noch ganz liebe Grüße ❥
      Jo

      Löschen
  2. toller review! ich stehe ja total auf fantasy :D muss ich mir mal anschauen ;D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Limi,
      danke für die netten Worte. Das Buch ist auf jeden Fall einen Versuch wert ;)
      Habe ein bisschen bei Dir gestöbert. Toller Blog (✿◠‿◠)
      Ganz liebe Grüße,
      Jo

      Löschen